Duo Morat-Fergo & Georg Poplutz - Franz Schuberts "Winterreise"

Sonntag, 24.02.2019, 17.00, Marianischer Saal Luzern

Duo Morat-Fergo

Das dänisch-schweizerische Gitarrenduo Morat-Fergo wurde 2014 von den klassichen Gitarristen Raoul Morat und Christian Fergo gegründet. Sie studierten gemeinsam an der Hochschule Luzern - Musik beim deutschen Echo-Preisträger Frank Bungarten. Die Bewunderung und Hingabe zur schubert’schen Musik war der Auslöser, ein Gitarrenduo zu gründen, um die Musik Frank Schuberts auf eine neue Art und Weise auf zwei Gitarren zu interpretieren. Die erste Bearbeitung - die Moments Musicaux op. 94 - überzeugt mit erfrischenden klanglichen Möglichkeiten und Schattierungen.

Die Grande Dame der Pianisten, Elisabeth Leonskaja, sagte dieses nach dem sie das Duo hörte: „Vor kurzem habe ich eine Zaubermusikstunde erlebt. Zwei ausgezeichnete Musiker - Christian Fergo and Raoul Morat spielten Schubert auf zwei Gitarren. Ich fühlte mich in die Zeit von Schubert versetzt und hörte Klänge von Klavieren seiner Epoche. Eine Stunde voll Klangzauber.“
Um der Klanglichkeit des 19. Jahrhunderts möglichst nahe zu kommen, spielt das Duo auf Kopien historischer Wiener-Gitarren aus Schuberts Zeit.

Georg Poplutz

Der für seine „ausdrucksstarke und gleichwohl empfindsame Interpretation" geschätzte Tenor Georg Poplutz konzertiert 2017/18 u.a. u.a. mit Jörg-Andreas Bötticher, Manfred Cordes, Ludwig Güttler, Rudolf Lutz, Hermann Max, Ralf Otto, Hille Perl, Hans-Christoph Rademann, Gotthold Schwarz, Michael A. Willens und Roland Wilson u.a. beim Bachfest Leipzig, beim Heinrich-Schütz-Musikfest, bei den Musikfesten Stuttgart und Erzgebirge, beim Mosel Musikfestival, in der Berliner Gedächtniskirche, in der Bremer Glocke, in der Dresdner Frauenkirche, im Frankfurter und im Trierer Dom, in der Hamburger Elbphilharmonie, in der Leipziger Thomaskirche und im Gewandhaus, in der Mainzer Christuskirche, im Münchener Herkulessaal sowie in Luxemburg, Österreich, Polen und der Schweiz. Zu hören war Poplutz zuletzt auch als Aeneas in Purcells „Dido und Aeneas“ u.a. am Theater Bern (CH) sowie auf Konzertreisen in China, Mexiko, Singapur und Südafrika.

Poplutz hat sich im Lauf der Jahre besonders in der Barockmusik einen Namen gemacht und an zahlreichen Rundfunk- und aktuell mehr als 60 CD- bzw. DVD-Aufnahmen als Solist mitgewirkt, darunter sind einige Kantaten für die J.S.Bach-Stiftung St. Gallen mit Rudolf Lutz und zahlreiche Werke für die Heinrich-Schütz-Gesamtaufnahme mit Hans-Christoph Rademann; ab dem Frühjahr 2018 folgen die sog. großen Vokalwerke Bachs mit Ralf Otto. Auch als Ensemblesänger ist er vielgefragt und singt im „Johann Rosenmüller Ensemble" von Arno Paduch, in der „Himlischen Cantorey" und in Konrad Junghänels „Cantus Cölln".


Carlos Piñana - Flamenco

Sonntag, 26.05.2019, 17.00, Neubad (Pool)

Carlos Piñana wurde 1976 in Cartagena (Murcia) geboren. Er diplomierte am Konservatorium «Superior» in Murcia und erhielt zudem einen Master «Musikwissenschaften» an der Universität von Murcia.

Carlos Piñana wuchs in einer Familie auf, in der die Tradition des Flamencos eine wichtige Rolle spielte. Sein Grossvater Antonio Piñana war ein berühmter Flamencosänger und sein Vater, der ebenfalls Antonio heisst, ein Flamencogitarrist. Seit seiner frühesten Kindheit nahm Carlos den Flamenco in sich auf. Sein erster Gitarrenlehrer war sein Vater.

1990 begann Carlos Piñana klassische Gitarre am Konservatorium in Cartagena zu studieren und befasste sich ebenfalls mit Flamenco Gitarre. Schon bald sollte er auf diesem Gebiet herausragen. Er erhielt zahlreiche Preise: Erster Preis am Internationalen Festival «Cantes Mineros (1996), Nationaler Preis am «Cordoba Flamenco Art Festival (1998), erster Preis am «Calasparra’s National Festival of Young Flamencos». Zudem erhielt er den Preis «Importante’98» der von der Zeitschrift «La Opinión» aus Murcia vergeben wird. 2001 verlieh ihm die Stiftung «Emma Egea» den Alumbre Preis für sein bisheriges musikalisches Schaffen.


Petra Poláčková

Sonntag, 22.09.2019, 17.00, Neubad (Pool)

Petra Poláčková BA BA MA wurde 1985 in Roznov pod Radhostem, der Tschechischen Republik geboren und erhielt ihren ersten Gitarrenunterricht im Alter von 6 Jahren bei Bohuslav Faltus, Miroslava Pavelkova (Musikschule in Roznov pod Radhostem) und bei Prof. Zdenek Dvorak (Musikschule “Lounskych” Prag). Von 2004 bis 2010 studierte sie am Konservatorium Pardubice bei Prof. Petr Saidl und unterrichtete Gitarre an den Musikschulen in Hradec Kralove und Chocen. Sie setzte ihre Studien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz in der Klasse von Prof. Paolo Pegoraro und schloss ihr Bachelor- (Konzertfach und Pädagogik) und Masterstudium mit Auszeichnung ab. In den letzten Jahren liegt ihr musikalischer Schwerpunkt in der alten Musik, sie studiert auch Viola da gamba bei Christoph Urbanetz und Laute bei David Bergmüller.

Sie hat bereits 17 Preise auf nationalen und internationalen Gitarrenwettbewerben sowie Musikfestivals gewonnen, davon 10 erste Preise. Sie wurde zu Konzerten und Meisterkurse bei den wichtigsten Gitarrenfestivals, wie z. B. Bonn, Bremen, Hamburg, Budapest, Wien, Rust, Mikulov, Kutná Hora, Tychy, Wroclaw, Poznan, Bratislava, Pordenone, Balaton, Bar, Genéve, Madrid, Braga, Tel-Aviv, Jerusalem, Cleveland (US Debut, Mai 2014), Portland, u.a. eingeladen.

Seit 2010 ist sie organisatorisch beim Gitarrenfestival Mikulov (Tschechien) tätig.


Vojin Kocic, Lazhar Cherouana & Casal Streichquartett

Sonntag, 10.11.2019, 17.00, Neubad (Pool)

Vojin Kocic
Lazhar Cherouana
Casal Streichquartett

Die beiden Junggitarristen Lazhar Cherouana und Vojin Kocic sind auf dem Weg, die Musikwelt zu erobern. Beide haben bereits zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen. Zusammen mit dem international renommierten Streichquartett «Casal Quartett» gehören sie an die Spitze der schweizerischen Musikszene. Im Fokus des Konzertes steht die neue Komposition für Sextett «Ajenjo del Mar» von Carles Guisado, welche zum ersten Mal in Luzern zu hören sein wird.

Nebst diesem Stück werden auch zwei weitere original Komposition für Gitarre und Streichquartett zu hören sein, welche wichtige Stücke im Repertoire der Gitarre darstellen.

Vojin Kocic
Wegen seiner Musikalität und des expressiven Spiels, seiner virtuosen Interpretation des Repertoires für Gitarre
von der Renaissance bis zum 21. Jahrhundert gehört Vojin Kocic zur Spitze der internationalen
gitarristischen Szene. Die Kritik nennt ihn den “Meister der sanften Töne” (SRF).

Lazhar Cherouana
„Un jeune guitariste franco-algérien d'une virtuosité déconcertante“ (Musicali)

Casal Quartett
„Ein besseres Streichquartett hatte die Schweiz seit den 60er Jahren nicht aufzubieten.“ (klassik heute.com)
„Es gibt musikalische Begegnungen, die man so schnell nicht vergisst.“ (Philharmonie Luxembourg)


BISHERIGE KONZERTE

2018 - 10-jähriges Jubiläumsjahr

Festival 09.-13.05.2018
09.05.2018, 19.30: Maurice Steger (Blockflöte) & Daniele Caminiti (Laute)

10.05.2018, 12.00: Jure Cerkovnik (Gitarre)

10.05.2018, 19.30: Anja Lechner (Violoncello) & Pablo Márquez (Gitarre)

11.05.2018, 19.30: Joncol 4 - Anna Colom (Flamencogesang), Britta Schmitt (Gitarre), Carles Guisado (Gitarre), Kurt Fuhrmann (Perkussion)

12.05.2018, 12.00: Julio Azcano (Gitarre)

12.05.2018, 17.00: Lucerne Guitar Collective (Studierende der HSLU Musik) - Leitung: Mats Scheidegger

12.05.2018, 19.30: Marcin Dylla (Gitarre)

13.05.2018, 11.00: Andreas von Wangenheim (Gitarre)

13.05.2018, 17.00: Cesare Chiacchiaretta (Bandoneon) & Giampaolo Bandini (Gitarre)


Herbstkonzerte:

09.09.2018, 17.00: João Carlos Victor (Gitarre)

28.10.2018, 17.00: Duo Melis (Gitarren)


2017

29.01.2017, 17.00: Marcin Dylla
26.03.2017, 17.00: Pablo Márquez
10.09.2017, 17.00: Duo Joncol
19.11.2017, 17.00: Stephan Schmidt


2016

14.02.2016, 17.00: Trio Elatha (Violine, Gitarre, Violoncello)
22.05.2016, 17.00: Paul Galbraith (8saitige Brahms-Gitarre)
25.09.2016, 17.00: Aniello Desiderio
03.12.2016, 17.00: Andreas von Wangenheim, Duo Stein-Erik Olsen & Olivier Chassain


2015

08.02.2015, 17.00: Laura Young
03.05.2015, 17.00: Frank Bungarten
11.10.2015, 17.00: Pierre Bensusan (Acoustic Guitar)
13.12.2015, 17.00: Duo Morat-Fergo


2014

23.02.2014, 17.00: Christian Fergo
11.05.2014, 17.00: Tony McManus
19.10.2014, 17.00: Duo Eduardo Egüez (Theorbe) - Sergio Alvares (Viola da Gamba)
07.12.2014, 17.00: SoloDuo - Lorenzo Micheli & Matteo Mela


2013

17.02.2013, 17.00: Trio Elatha (Violine, Gitarre, Violoncello)
05.05.2013, 17.00: Joao Carlos Victor (Gitarre) und Vinicius Perez (Laute)
25. - 27.10.2013: LUCERNE GUITAR DAYS 2013
27.10.2013, 17:00: Lorenzo Micheli
01.12.2013, 17:00: Peter Croton (Laute)


2012

3. März 2012, 19:30 : Marcin Dylla
5. Mai 2012, 19:30 : en cuerdas, Cornelia Leuthold (Vlc) und David Talamante (Git)
19. - 21. Oktober 2012 : LUCERNE GUITAR DAYS 2012
20. Oktober 2012, 19:00 : Pavel Steidl
9. Dezember 2012, 17:00: Xavier Diaz-Latorre (Barockgitarre)


2011

05.02.2011, 19:30: Raphaella Smits
28.05.2011, 19:30 : Maurizio Grandinetti
07. - 09.10.2011: LUCERNE GUITAR DAYS 2011
08.10.2011, 19:30: Carlo Marchione
03.12.2022, 19:30: George Vassilev


2010

14.03.2010, 19:30: Stefano Grondona
19.05.2010, 19:30: Diversus Guitar Ensemble, Director: Brendan Walsh
22. - 24.10.2010: LUCERNE GUITAR DAYS 2010
23.10.2010, 19:30: Andreas von Wangenheim und Dimitri Illarionov
02.12.2010, 19:30: Duo Joncol


2009

02.05.2009, 20:00: Eröffnungskonzert mit verschiedenen Künstlern
20.06.2009, 20:00: Andreas von Wangenheim
03.10.2009, 19:30: Frank Bungarten
12.12.2009, 19:30: Duo Amytis mit Véronique van Duurling und Harold Gretton