KONZERTE 2018

 

10-jähriges Jubiläum: Guitar Festival

09.-13.05.2018

Hommage an die Gitarre
Eine der berührendsten Hommagen an die Gitarre stammt aus der Feder von Federico García Lorca. Im Gedicht «La Guitarra» symbolisiert das Instrument die Klage, verbunden mit der Melancholie der Elemente, des Wassers und des Windes – unmöglich scheint es, sie zum Schweigen zu bringen. Die Gitarre beweint die existenzielle Tragödie – bis endlich das leise Klagen des Instruments in Dissonanz umschlägt, die Dissonanz der sechs Saiten, die von fünf Messern durchschnitten werden. Welch ein Instrument, das solche Emotionen hervorruft! Oder wenn Heinrich Heine in seinem «Buch der Lieder» Don Henriques beschreibt, der in stiller Abendstunde in Salamanca die Gitarre spielt.

Die Gitarre ist zwar ein überaus beliebtes Instrument, das jedermann kennt; aber nur wenige wissen um die Vielfalt desselben. Diesem Umstand schenkt die Konzertreihe «Lucerne Guitar Concerts» seit nunmehr zehn Jahren Beachtung.
Das Ziel: Gitarrenmusik auf höchstem Niveau in seiner ganzen Breite und Vielfalt einem musikliebenden Publikum näherzubringen. Die Konzertreihe will die Gitarre nicht nur als Soloinstrument, sondern auch als Kammermusikinstrument präsentieren, das hervorragend mit anderen Instrumenten in Verbindung gebracht werden kann.
Im Mai 2018 veranstalten die «Lucerne Guitar Concerts» aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens ein Festival. Das Programm verspricht viel und wird die Gitarre von verschiedenen Seiten her beleuchten – Blicke in die Vergangenheit und Ausblicke in die Zukunft: Junge Gitarristen mit unkonventionellen Programmen, internationale Kammermusiker, die mit Gitarre auftreten, Soloabende, Gitarrenensembles, Eigenkompositionen und eine Schweizer Erstaufführung!

Das Festival wird am 9. Mai 2018 mit dem renommierten Schweizer Blockflötisten Maurice Steger und dem Lautenisten Daniele Caminiti eröffnet. Es ist eine seltene Gelegenheit, Maurice Steger in einem so intimen Rahmen erleben zu können. Jure Cerkovnik, einer der angesagtesten Junggitarristen, konzertiert am 10. Mai 2018. An demselben Tag kann man auch Kammermusik mit Pablo Márquez (Gitarre) und Anja Lechner (Violoncello) mit dem Programm «Latin-American Perspective» erleben. Auf die Einzigartigkeit dieses gemeinsamen Klanges darf man sich freuen, zumal beide Musiker vielbeachtete Solisten sind. Das Duo Joncol (Britta Schmitt und Carles Guisado) gilt als eines der herausragenden und innovativsten Gitarrenduos seiner Generation. Am 11. Mai 2018 widmen sie sich der Verbindung von klassischer spanischer Musik und dem Flamenco und erweitern ihr Ensemble um die Flamencosängerin Anna Colom und den Percussionisten Kurt Fuhrmann zu Joncol4.
Julio Azcano, der am 12. Mai 2018 auftreten wird, geniesst internationales Ansehen wegen seiner Virtuosität, die bei ihm nie Selbstzweck ist, und wegen seiner stupenden Spieltechnik. Ein ganz besonderes Erlebnis verspricht das Lucerne Guitar Collective (bestehend aus Studierenden aus den Bereichen Klassik und Jazz), welches am Nachmittag unter der Leitung von Mats Scheidegger u.a. Electric Counterpoint von Steve Reich aufführt. Ebenfalls am 12. Mai 2018 wird mit dem Polen Marcin Dylla ein Star der Gitarrenszene auftreten. Mit unglaublicher klanglicher Vielfalt vermag er Geschichten zu erzählen, welche noch lange nachklingen. In seinem Soloprogramm widmet er sich dem klassischen Gitarrenrepertoire. Exklusiv und zum ersten Mal stehen Eigenkompositionen und Bearbeitungen im Zentrum von Andreas von Wangenheims poetischem Programm vom 13. Mai 2018. Von Wangenheim ist Dozent an der Hochschule Luzern – Musik. Den Abschluss des Festivals bildet das Konzert vom 13. Mai 2018 mit dem italienischen Duo Giampaolo Bandini (Gitarre) und Cesare Chiacchiaretta (Bandoneon), welches das Publikum mit charismatischer Bühnenpräsenz in die Welt des Tangos entführen wird. In diesem Konzert wird «La Folia a traves de los siglos» von Leo Brouwer erstmals in der Schweiz aufgeführt.

Das Programm macht deutlich, über welch breites Repertoire die Gitarristen verfügen. Dies wird das Festival auf einzigartige Weise erlebbar machen, und zwar mit herausragenden Gitarrenspielern unserer Zeit – alleine, im Zusammenspiel mit wunderbaren Kammermusikern oder als Ensemble, und mit dem Ziel, die Vielfalt des Gitarrenrepertoires zu zeigen: vom traditionellen Solokonzert bis zu einer Schweizer Erstaufführung!


João Carlos Victor

09.09.18, 17:00, Marianischer Saal Luzern

Joao Carlos Victor, Gewinner des internationalen Gitarren-Wettbewerbs Francisco Tárrega 2015 und von der Zeitung “Liechtensteiner Vaterland” als “künftiger Star“ bezeichnet, hatte zahlreiche Auftritte an renommierten Festivals, Konzertserien sowie am Radio und Fernsehen. Dies zeugt von seiner zunehmenden Wichtigkeit in der internationalen Musikszene. Sein Interesse an der zeitgenössischen Musik ermöglichte ihm mit bekannten Komponisten wie Sofia Gubaidulina, Paulo Costa Lima, Wellington Gomes, Leonardo Boccia und Paulo Rios Filho zusammen zu arbeiten. Joao ist ein zahlreich preisgekrönter Gitarrist. Er gewann insgesamt 18 Preise bei wichtigen Wettbewerben, wie dem 49. internationalen Gitarrenwettbewerb Francisco Tárrega, dem siebten internationalen Ligita Gitarrenwettbewerb, dem Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins 1829 Nürnberg, dem ersten internationalen Wettbewerb Vital Medeiros, bei dem er ebenfalls den Publikumspreis gewann und dem achten nationalen Wettbewerb Heitor Villa-Lobos, bei dem er zugleich die Auszeichnung als bester Villa-Lobos-Interpret erhielt.

Er wurde 1985 in Salvador-Bahia geboren und absolvierte sein Bachelorstudium an der Universidade Federal da Bahia bei Prof. Dr. Mario Ulloa. 2008 gewann er ein Stipendium des DAAD (Deutschen Akademischen Austauschdienstes), welches ihm ermöglichte, an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Franz Halász ein künstlerisches Diplom zu absolvieren. Später zog er in die Schweiz, um an der Hochschule für Musik Luzern beim angesehenen Spezialisten für Zeitgenössische Musik Mats Scheidegger zu studieren. Anschliessend studierte Joao an der Musik-Akademie der Stadt Basel (Schweiz) in der Klasse des viel gepriesenen argentinischen Gitarristen Pablo Márquez und erlangte im Juli 2014 den in der Schweiz höchstmöglichen instrumentalen, interpretatorischen Titel, den „Master of Arts in Spezialisierter Musikalischer Performance Solist“ mit der Höchstnote.

Werke: John Dowland, Antonio Jimenez Manjon, Joaquin Rodrigo, Francisco Tarrega, Paulo Rios Filho, M. Castelnuovo-Tedesco


Duo Melis

28.10.18, 17:00, Marianischer Saal Luzern

Die spanische Gitarristin Susana Prieto und der Grieche Alexis Muzurakis starteten ihr Debut 1999 als Duo Melis am International Guitar Festival of Volos (Griechenland). Seither treten sie in renommierten Sälen wie u.a. der Berliner Philharmonie, dem Concertgebouw in Amsterdam oder der Tchaikovsky Hall in Moscow vor grossem Publikum auf. Das Duo spiel tan Gitarrenfestivals sowie prestigeträchtigen Konzertreihen und gibt Meisterkurse in ganz Europa und Amerika.

Alleine aber auch im Duo haben Susana und Alexis zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und 2003 nahmen sie ihre erste CD auf, nachdem sie den Aufnahme-Preis „Citta di Verona“ am internationalen Kammermusik Wettbewerb „Gaetano Zinetti“ gewonnen hatten.

Beide Musiker unterrichten seit 2006 am Conservatoire National de Strasbourg in Frankreich.


Werke: Rodrigo, De Lhoyer, Kapustin, Scarlatti, Granados, Piazzolla



BISHERIGE KONZERTE

2017

29.01.2017, 17.00: Marcin Da
26.03.2017, 17.00: Pablo Márquez
10.09.2017, 17.00: Duo Joncol
19.11.2017, 17.00: Stephan Schmidt


2016

14.02.2016, 17.00: Trio Elatha (Violine, Gitarre, Violoncello)
22.05.2016, 17.00: Paul Galbraith (8saitige Brahms-Gitarre)
25.09.2016, 17.00: Aniello Desiderio
03.12.2016, 17.00: Andreas von Wangenheim, Duo Stein-Erik Olsen & Olivier Chassain


2015

08.02.2015, 17.00: Laura Young
03.05.2015, 17.00: Frank Bungarten
11.10.2015, 17.00: Pierre Bensusan (Acoustic Guitar)
13.12.2015, 17.00: Duo Morat-Fergo


2014

23.02.2014, 17.00: Christian Fergo
11.05.2014, 17.00: Tony McManus
19.10.2014, 17.00: Duo Eduardo Egüez (Theorbe) - Sergio Alvares (Viola da Gamba)
07.12.2014, 17.00: SoloDuo - Lorenzo Micheli & Matteo Mela


2013

17.02.2013, 17.00: Trio Elatha (Violine, Gitarre, Violoncello)
05.05.2013, 17.00: Joao Carlos Victor (Gitarre) und Vinicius Perez (Laute)
25. - 27.10.2013: LUCERNE GUITAR DAYS 2013
27.10.2013, 17:00: Lorenzo Micheli
01.12.2013, 17:00: Peter Croton (Laute)


2012

3. März 2012, 19:30 : Marcin Dylla
5. Mai 2012, 19:30 : en cuerdas, Cornelia Leuthold (Vlc) und David Talamante (Git)
19. - 21. Oktober 2012 : LUCERNE GUITAR DAYS 2012
20. Oktober 2012, 19:00 : Pavel Steidl
9. Dezember 2012, 17:00: Xavier Diaz-Latorre (Barockgitarre)


2011

05.02.2011, 19:30: Raphaella Smits
28.05.2011, 19:30 : Maurizio Grandinetti
07. - 09.10.2011: LUCERNE GUITAR DAYS 2011
08.10.2011, 19:30: Carlo Marchione
03.12.2022, 19:30: George Vassilev


2010

14.03.2010, 19:30: Stefano Grondona
19.05.2010, 19:30: Diversus Guitar Ensemble, Director: Brendan Walsh
22. - 24.10.2010: LUCERNE GUITAR DAYS 2010
23.10.2010, 19:30: Andreas von Wangenheim und Dimitri Illarionov
02.12.2010, 19:30: Duo Joncol


2009

02.05.2009, 20:00: Eröffnungskonzert mit verschiedenen Künstlern
20.06.2009, 20:00: Andreas von Wangenheim
03.10.2009, 19:30: Frank Bungarten
12.12.2009, 19:30: Duo Amytis mit Véronique van Duurling und Harold Gretton